Gerichtsstr. 1 - 53608 Koblenz - Deutschland info@trans-aid.de +49 (0)261 - 13 30 98 13

Die Stiftung

Die „TRANSAID-Stiftung für krebskranke Kinder“ wurde im Jahr 2007 durch Herrn Dr. Bassam Helou gegründet. Von Beginn an wurde die Stiftung durch Herrn Professor Fritz H. Lampert, einem international renomierten deutschen Kinderarzt und Krebsforscher und Initiator der „Tour Piper“ bzw. der „Tour der Hoffnung“, unterstützt.

Der Stiftungszweck wird durch die Förderung von Weiterbildung und Forschung im medizinisch-onkologischen Sektor sowie die direkte Unterstützung leukämie-kranken Kindern und Jugendlichen verwirklicht.

Die akute Leukämie hat vor 20 Jahren noch den Ruf einer bösartigen, innerhalb von Wochen zum Tode führenden Erkrankung gehabt. Seither haben sich die Lebenskurven dramatisch verbessert. Es sind dramatische Fortschritte sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie erzielt worden.

Die im Ausland derzeit verstärkt durchgeführten Krankenhaus-Modernisierungen und Neuausrüstungen mit medizinischen Geräten schaffen zwar die Voraussetzungen, sind aber alleine nicht ausreichend für eine optimale Versorgung der Patienten, die den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht. Aus diesem Grund sind intensive Weiterbildungsmaßnahmen des medizinischen Personals unabdingbar. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten bemüht sich die Stiftung diese Maßnahmen zu verwirklichen. Die Stiftung übernimmt insbesondere die Kosten für:

1. die Entsendung von deutschen Spezialisten ins Ausland zur Schulung des dortigen Personals;

2. Trainingsmaßnahmen für Fachpersonal in deutschen Kliniken;

3. gezielte Förderung von Forschungsvorhaben;

4. Therapie-Maßnahmen von leukämie-kranken Kindern und Jugendlichen.